Etappe 1

Imst – Nauders

In die Vollen: Die erste Etappe der BIKE Transalp 2018 ist kein Schaulaufen, sondern ein richtiger Gradmesser gleich zu Beginn. Die Route schlängelt sich entlang der berühmten Via Claudia – der Talradweg für Genuss-Transalpler ist aber nur ein Leitfaden für die Streckenführung, die sich rechts und links davon an den Talhängen des Inn austobt. Der erste Abschnitt eignet sich allerdings gut, um in den Rhythmus zu kommen. Von Imst hinauf zur Pillerhöhe verteilen sich nämlich die ersten 1.000 Höhenmeter, die da eingesammelt werden, auf eine Strecke von 20 Kilometern, was eine durchschnittliche Steigung von angenehmen 5 Prozent bedeutet. Von der Pillerhöhe geht es auf einer rassigen Panorama-Abfahrt über dem Inn zunächst auf Wiesen-, später auf Waldwegen wieder hinab ins Inntal nach Prutz. Nun geht es auf der alten, verkehrsberuhigten Bundestraße nach Ried, über den Inn ans linke Ufer, wo es entlang der alten Via Claudia spektakulär bis Tösens weiter geht. Der waghalsig ins Steilufer des Inn geschlagene alte Römerweg ist ein Pfad, der meist fahrbar ist, auf dem das Bike hin und wieder aber auch mal getragen werden muss. In Tösens beginnt dann die Sektion für die Bergspezialisten. Nachdem die Talseite noch einmal gewechselt wurde beginnt der 800-Höhenmeter Anstieg auf Forstwegen hinauf zur Pfundser Tschey, der mit stetigen 13% mehr Körner fordert als die Pillerhöhe zuvor. Die Tschey selbst ist ein Postkartenidyll: In saftigen Almwiesen stehen unzählige sonnengebräunte Holzschuppen, die vor der Rückseite der Nauderer Hausberge ein populäres Fotomotiv bilden. Die Abfahrt nach Pfunds beginnt dann auf einem geraden, asphaltierten Almweg, entwickelt schließlich aber auf ruppigen Almwegen, Wiesenwegen mit Blick übers Tal und auf kleinen Pfaden echten Fahrspaß. Von Pfunds geht es schließlich zur Kajetansbrücke und auf einem erholsamen Streckenabschnitt auf der Straße zu einer kleinen Stippvisite in die Schweiz. Nun müssen noch 500 Höhenmeter von Sclamischot zur grünen Grenze am Losschrofen bewältigt werden. Wieder in Tirol folgt das Finale auf einem spaßigen Mix aus Waldwegen und hoppeligen Wiesentrails ins Ziel in Nauders.

EtappeStreckeAnspruchKilometerHöhenmeter
Etappe 1Imst - Nauders588,902.942
Live
Liveseite