Detail

Foto-Finish im Eggental

16.07.2019 - 15:52

Mit 3414 Höhenmetern, biestigen Rampen und herrlichen Bergblicken ist die 3. Etappe durch die Dolomiten bis ins Eggental in jeder Hinsicht spektakulär gewesen. Seinen ersten Etappensieg auf der 92 Kilometer langen Strecke holte sich in einem spannenden Foto-Finish das Team Wilier 7C Force mit dem Italiener Marco Rebagliati und dem Norwegischen Meister Ole Hem, die damit auf Rang 3 in der Gesamtwertung aufrücken.

Platz 2 ging an Urs Huber und Simon Stiebjahn (BULLS)  vor Jochen Käß und Daniel Geismayr (Centurion Vaude) 
 
Eggental, 16. Juli 2019. Als die drei Teams gemeinsam ins Ziel sprinteten, war auf den ersten Blick nicht klar, wer nun an der Spitze liegt. Umso größer war die Freude über den ersten Etappensieg für 7C. „Wir wollten den Tagessieg, aber vor allem auch auf den 3. Platz auffahren“, sagte Ole Hem. Am Ende gelang ihnen beides, Martin Frey und Hansueli Stauffer (BULLS) kamen heute mehr als 3 Minuten nach dem Spitzentrio ins Ziel und verloren damit ihren 3. Platz in der Gesamtwertung. 
 
Ein guter Tag für Wilier 7C Force: Auch Dax Jaikel und der ehemalige Weltmeister Massimo Debertolis konnten mit einem weiteren Tagessieg in der Masters Kategorie ihre Gesamtführung ausbauen – vor den Deutschen Jürgen Scholtes und Sascha Schwindling (Herzlichst Zypern). Auf Platz 3 landeten heute die Italiener Ivan Degasperi und Pierluigi Betelli (Dolomiti Paganella Bike cicli Taddei). 

Die Sebamed Scott Mädelz Nina Hartleb und Elena Wagner behalten ebenfalls ihr pinkes Leader Shirt - und freuen sich auf vier weitere "Urlaubstage" mit knackigen Anstiegen und flowigen Trails.

Die Führung der Mixed-Teams behalten Stefanie Dohrn und Philip Handl (Centurion Vaude).   

Alle Ergebnisse finden Sie während des Rennens hier: https://bike-transalp.de/ergebnisse/ergebnisse-2019/

EARLY BIRD
zur Anmeldung