Detail

Bormio statt Santa Caterina

09.11.2020 - 10:20

Die zweite Etappe wird 2021 nicht wie geplant im italienischen Santa Caterina Valfurva enden, sondern in Bormio – wenige Kilometer nordwestlich von Santa Caterina.

Wir folgen dabei der Empfehlung des Tourismusverbandes, zu dem beide Orte gehören. Ein instabiler Berghang an der Straße zwischen Bormio und Santa Caterina beschäftigt Geologen und Behörden bereits seit Jahren und führte im Sommer 2019 aufgrund einer ungünstigen Situation zu einer mehrmonatigen Straßensperrung. Davon war auch die dritte Etappe der TOUR Transalp 2019 betroffen. In diesem Sommer war die Straße offen, aktuell liegt aber wieder eine nächtliche Sperrung vor, was zeigt, dass die Situation weiterhin Planungs-Unsicherheiten birgt, denen wir als Veranstalter frühzeitig vorgreifen wollen. 

Die Transalp-Strecke selbst hätten wir zwar unabhängig von der geologischen Situation problemlos umleiten können. Eine vernünftige Logistik, zu der auch der Taschentransport gehört, wäre bei einer Straßensperrung aber nicht aufrecht zu erhalten gewesen. 

Die Strecken der Etappen 2 und 3 werden sich dadurch natürlich verändern. Aber: Die Route verliert dadurch keineswegs an Fahrspaß. Im Gegenteil, der wilde und ursprüngliche Charakter der 2021er Strecke wird sogar noch unterstrichen.
 

JETZT
ANMELDEN